Shi = Finger und atsu = Druck

Eine Behandlung dauert zwischen 60-90 min und findet bekleidet, auf einer Matte liegend, statt.(Bequeme Kleidung!)

Shiatsu ist eine in Japan als therapeutische Körperarbeit anerkannte Methode, ihre theoretische Grundlage entspringt der TCM(Traditionelle Chinesische Medizin). Nimmt man das Bild von Wasser für Qi, so sind die Meridiane die Hauptströme des Qi, die zur Orientierung des „Wasserstandes” dienen. Wo zu viel ist, wird durch Bewegung und Berührung abgeleitet, wo zu wenig ist, hingeführt. Ziel ist es, die Körperenergien in einen natürlichen Fluss zu bringen.

Shiatsu ist Ideal bei Verspannungen, Erschöpfung, Stress, mit all den dazugehörigen Symptomen. Ein häufig zu gering eingeschätzter Bereich, ist die vorbeugende Behandlung. Durch sie wird das Gefühl für energetisches Gleichgewicht, der Instinkt für die Balance geschult.

Shiatsu ist, bei allen Worten und Techniken, im Kern sehr einfach: Absichtslose Berührung, Lehnen aus der Körpermitte, Druck ohne Kraft, Öffnung mit Bezug.

Shiatsu entspannt einen Raum der schwerlich in Worten zu erspüren, aber in der Praxis gut erfahrbar ist.